Saskia Ludwig - Das bin ich

Hier ist #brandenburgleben

Meine politischen Statements 

Klimaschutz + starke Wirtschaft: Das ist machbar

Der Klimaschutz funktioniert am besten, wenn wir in Forschung und Innovation investieren und damit neue Konzepte entwickeln, die sowohl mit Erreichung der Klimaziele kompatibel sind als auch mit einer starken Wirtschaft. Wir werden Unternehmen bei dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe unterstützen. Klimatechnologien und Energieeffizienz zur CO2-Reduktion sollen deshalb besser steuerlich absetzbar sein. Wir sind davon überzeugt, dass marktwirtschaftliche Instrumente der bessere Weg sind. Technologieoffenheit und die Abschaffung des EEG führen zu schnelleren Einsparungen von CO2, ohne unser Land wirtschaftlich kaputt zu machen. Das würde passieren, wenn wir den „Konzepten“ der Grünen folgen müssten. Wir wollen keine grüne Verbotspolitik!

Wir bauen die Schule der Zukunft

Wir werden die Schulen modernisieren. Digitale und innovative Unterrichtskonzepte müssen gefördert und ausgebaut werden, um die Aufstiegschancen aller Kinder für die Zukunft zu sichern. Um dies zu erreichen, werden wir die Schulen in sozial schwierigen Lagen besonders fördern. Wir wollen allen Schülern die Möglichkeit geben sich in vollem Maße zu entfalten. Deshalb haben wir ein Unterstützungsprogramm für die Jahre 2021 und 2022 in Höhe von einer Milliarde Euro aufgelegt. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig die digitale Bildung in der Zukunft sein wird, deshalb werden wir diesen Bereich nachhaltig fördern. Aber wir müssen auch über den grundsätzlichen Ansatz der Bildungsvermittlung in der Schule reden. Erstklässler gehen mit Begeisterung zur Schule. Diese Begeisterung hält leider nicht lange an. Muss das so sein? Ich denke nein. Die Schule der Zukunft orientiert sich an den Interessen und Stärken von Kindern und stimuliert darüber die Wissbegierde. Dadurch lernen Kinder mit Freude und Motivation.

Wir bauen das Netz aus – jetzt

Das Modernisierungsjahrzehnt braucht eine zukunftsfähige digitale Infrastruktur. Eine flächendeckende Versorgung ohne weiße Flecken ist dafür eine Grundvoraussetzung. Deshalb werden wir den Netzausbau durch eine unbürokratische, digitale und schnelle Genehmigungspraxis beschleunigen. Der Breitbandausbau auf dem Land muss ins Rollen gebracht werden, damit auch in Kleinstädten und Dörfern moderne Arbeitsplätze und Home Office Modelle funktionieren können. Dazu gehört aber auch, dass dringend Bürokratie bei Baugenehmigungen abgeschafft werden muss. Wir wären auch in Brandenburg schon längst weiter, wenn Genehmigungsbehörden schneller und unbürokratischer entscheiden würden.

Gesetze, Regeln, Vorschriften: Wir räumen auf

Wir wollen den Staat und unsere Verwaltung neu denken und bürgernah gestalten. Digitale Verwaltungsangebote sollen den Gang zu den Ämtern so weit es geht ersetzen. Verwaltungsvorgänge sollten vom Smartphone aus gemanagt werden können und mühselige Behördengänge auf ein Minimum reduzieren. Zuständigkeiten müssen zusammengeführt und zusammengefasst werden, damit Kindergeld und Meldebescheinigungen in Zukunft online beantragt werden können. Unser Staat hat sich selbst in einer Überbürokratisierung verfangen. Überbordetes Sicherheitsdenken und der Versuch, jede Lücke regeln zu wollen haben zu Stillstand und Entscheidungsunfähigkeit geführt. Das können wir nur ändern, wenn wir Abläufe neu denken und wieder Spielräume für Entscheidungen eröffnen.

Wir setzen uns für die Verlängerung der U3 ein

Eine U3 Verlängerung nach Kleinmachnow ist wichtig für die hunderttausenden täglichen Brandenburger Pendler. Wir brauchen eine zukunftsgerechte Planung, die so gestaltet ist, dass es unter dem Mexikoplatz eine Umsteigemöglichkeit zur S-Bahn gibt und die Linie U3 dann weiter Richtung Süden verläuft. Deshalb müssen der Senat von Berlin und die brandenburgische Landesregierung schnell nach einer tragfähigen Lösung suchen, um die Verkehrswege in Richtung Berlin nachhaltig zu entlasten.

Wir setzen uns für die Verlängerung der S25 ein

Die Metropolregion Berlin/Brandenburg wächst und wächst. Leider ist das ÖPNV-Angebot in diesen Jahren nicht mitgewachsen. Viele Brandenburger aus der Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf pendeln jeden Tag nach Berlin mit dem Auto zur Arbeit. Wir brauchen dafür endlich eine schnelle ÖPNV-Anbindung. Eine Verlängerung der S25 nach Stahnsdorf ist eine gute Alternative und könnte zu einer Entlastung des Verkehrs beitragen.

Wir bieten eine starke Vertretung regionaler Interessen

Wir brauchen eine Wahlkreisabgeordnete, die die Interessen der Bürger vertritt. Der Wahlkreis 61 darf nicht als Mittel zum Zweck für Karriereambitionen in Berlin genutzt werden. Unsere Region hat viele komplexe Baustellen, die mit Sachverstand angegangen werden müssen: Wohnungsnot, Verkehrsprobleme, Strukturwandel, Wiederaufbau der regionalen Wirtschaft. Mit dem Wissen um die Entwicklung unserer Heimat und Heimatverbundenheit werde ich immer die Hand im Parlament heben, wenn es gut für meine Heimat ist.

Wir sorgen wieder für Sicherheit

Das Sicherheitsempfinden der Menschen hat in den letzten Jahren sehr gelitten. Es ist unsere Aufgabe, Sicherheit zu jeder Zeit an jedem Ort zu gewährleisten. Kinder und Frauen müssen besser vor sexueller Gewalt geschützt werden. Auch öffentliche Orte mit Kriminalitätsschwerpunkten müssen sicherer gemacht werden. Wir setzen uns dafür ein, dass mit moderner Sicherheitstechnik Täter nicht nur abgeschreckt und Straftaten schneller aufgeklärt werden können, sondern auch Naturkatastrophen und andere Gefahren frühzeitig erkannt werden können.

CO2-Freiheit + Lärmschutz: Wir fördern Innovation

Wir stehen für Technologieoffenheit und Innovation. Deshalb werden wir die nationale Wasserstoff-Agentur stärken, um die Wasserstoffstrategie schneller umzusetzen und den Infrastrukturausbau zu stärken. Deutschland ist das Land der Ingenieure, deshalb wollen wir Power-to-X-Technologien zielgerichtet fördern. Mehr Mobilität auch auf der Schiene erfordert ein Umdenken im Lärmschutz. Allein Durchschnittswerte bei der Ermittlung von Belastungen reicht nicht aus. Deshalb werden wir in den Lärmschutz investieren.

Wir stärken den Zusammenhalt der Generationen

Wir müssen die Chance nutzen, um Generationenkonflikte zu verhindern. Nur mit einem gemeinsamen Miteinander können wir Zukunft bestehen. Der anhaltende demografische Wandel macht gute Seniorenpolitik immer wichtiger. Ein Baustein dafür ist, Renten und Sparguthaben nachhaltig zu sichern. Das wird in Zukunft eine große Herausforderung sein. Eine Generationenrente für eine Altersvorsorge von Geburt an, könnte ein Baustein sein. Oder einen Staatsfonds ähnlich Norwegen zu initiieren, der durch unsere Exportüberschüsse gespeist wird. Frische Ideen müssen diskutiert werden. Ziel muss es sein, Altersarmut vorzubeugen und zu vermeiden.

#brandenburgleben

Haben sich unsere Wege gekreuzt?
Schreiben Sie mir:
buero@saskia-ludwig.de

Kontakt

Kann ich etwas für Sie tun? Ich freue mich auf Ihre Fragen, Anregungen und Vorschläge. Es geht um unseren Wahlkreis. Die Interessen des Wahlkreises 19 im Brandenburger Landtag sachkundig zu vertreten – das ist meine Aufgabe.

Die langjährigen Erfahrungen aus der Kommunal- und Bundespolitik bringe ich dabei ein. Das Fundament meines Engagements ist die tiefe Verbundenheit mit meiner Heimat.

Schreiben Sie mir. Rufen Sie mich an. Ich bin für Sie da.

Wahlkreisbüro

Dr. Saskia Ludwig
Hoher Weg 144
14542 Werder (Havel)

Telefon